Handballbengels.de 

Und Tschüss...

oder Mobil:

Thorsten Frank
0152 / 03707372

Fotos: J. Keller

Handballbengels-Logo

Linkliste

Unsere Unterstützer

Kalender

Januar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Pageviews

01.07.2014// 20. Internationale Lübecker Handballtage 27.-29.06.2014

Für 3 Tage stand Lübeck ganz im Zeichen des Handballs.

 

Gemeinsam mit 7 weiteren Mannschaften vom TSV Ratekau mischten sich auch die Bengels unter die Menge und nahmen an diesem (Riesen-)Turnier teil.

 

Nachdem das Turnier 24 Stunden vor dem Eröffnungsspiel für die Handballbengels quasi schon beendet war bevor es angefangen hatte, war die Erwartungshaltung eher gering.

Nach einigem Hin- und Her startete unsere junge C-Jugend mit einem sensationellen Spiel gegen die SG Adendorf Scharnebeck, am Freitag Abend.

 

Obwohl wir mit 2 Toren das Nachsehen hatten, wurden uns die Punkte zugeschrieben, da sich die SG durch B-Jugendliche verstärkt hatte.

 

Auch das 2. Spiel an diesem Abend, gegen den VfL Tegel, konnten die Jungs nicht für sich entscheiden und unterlagen mit 4:6 Toren.

Am Samstag standen nun die nächsten 3 Vorrundenspiele an. Als erstes trafen wir auf den MTV Lübeck II, der in Mölln noch geschlagen wurde. Leider konnten wir nicht an die Leistung des letzten Wochenendes anknüpfen und mussten uns mit 7:9 geschlagen geben. Als internationalen Gegner stand nun die SK Ulbroka (LAT) auf unserem Programm und wir hatten erneut das Nachsehen gegen eine wie erwartet starke Truppe.

Gegen den TSV Schwarzenbek konnte nun endlich der erste Sieg eingefahren werden. Mit 9:8 Toren und 4:6 Punkten wurden wir 4. in unserer Staffel und zogen in den B-Pokal ein.

Für Sonntag hatten wir 2 weitere Absagen zu verbuchen, so dass kein Auswechseln möglich war.  Dafür war die Spielzeit länger. Autsch!

Jetzt hiess es: „Siegen oder fliegen“, und da die vorherige Ansage lautete, dass wir nicht nur für ein Spiel am Sonntag zur Falkenwiese fahren wollten, legten die Bengels einen deutlichen Sieg gegen den VfB Doberlug-Kirchhain im Achtelfinale hin.

 

Ziel erreicht!!

 

Im Viertelfinale gegen die Mannschaft der SG Gut Heil Neumünster sah man deutlich, dass die Bengels nun richtig ins Turnier gefunden haben. Die Absprachen in der Defensive und auch das bis dahin schmerzlich vermisste schnelle Umschalten erhielt Einzug und wurde meist durch den Torerfolg belohnt.

Im Halbfinale trafen wir erneut auf unseren Vorrundengegner, die SG Adendorf Scharnebeck – diesmal ohne B-Jugend-Unterstützung- und zogen souverän mit 14:7 Toren in das Finale ein.

 

Im Finale drehten die Handballbengels nochmal richtig auf und zeigten, dass sie den unbändigen Siegeswillen hatten.

 

 

18:11 Tore - Turniersieg! Unfassbar!

Fazit:

Ein wirklich sehr starker Auftritt der sehr jungen und stark dezimierten Handballbengels.

Die, erst vor kurzem eingeführte, neue Abwehr wurde- vor allem in den letzten 2 Spielen-  sehr gut umgesetzt.

In Anbetracht der Tatsache, dass einige Spieler auf ihnen ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen und wir mangels "Personals" kaum wechseln konnten, war die heutige Leistung echt richtig stark.

 

Jeder hat gekämpft und gezeigt, dass wir als junges Team schon eine gute Entwicklung durchgemacht haben.

Wenn sich Trainingsfleiß und eiserner Wille so auszahlt, dann sind wir auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.

 

Wir sind richtig stolz auf euch!!

 

„Mir fehlen die Worte, ich finde die Worte nicht...“ 

 

Jörns Fotos vom Turnier findet ihr hier. 

gif-ausrufezeichen-1 Ganz doll freuen würden wir uns auch über die Speicherkarten der anderen Eltern, denn der Sonntag fehlt uns ganz.