Handballbengels.de 

Und Tschüss...

oder Mobil:

Thorsten Frank
0152 / 03707372

Fotos: J. Keller

Handballbengels-Logo

Linkliste

Unsere Unterstützer

Kalender

Januar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Pageviews

Das Meister-Team 2014/2015

stehend: Rebekka, Dennis, Hadi, Liam, Tom, Moritz, David, Christoph, Fritzi und Sebastian

kniend: Ilja, Thore, Reus, Jannik, Hendrik, Vincent

sitzend: Mats

Es fehlt leider: Nikki

16.05.2015// HBB vs. TSV Groß Grönau 41:16  (20:11)

 

MEISTER!

Erfolgreicher Saisonabschluss

 

 

Das gesamte Wochenende stand im Zeichen der Handballbengels.

 

Freitag galt es für das Trainerteam bei einer Fastfoodkette Wettschulden zu begleichen um anschliessend  das Tanzbein zu schwingen. Nach Überwindung des ersten Schocks ("Äääh, Tanzen??? Ist das euer Ernst??" -"Äh, JA!") fand es dann doch bei dem Großteil Begeisterung. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten war nach 90 Minuten tatsächlich ein wirklich sehenswertes Resultat entstanden!

 

Am Samstag zeigten die Jungs in ihrem letzten Saisonspiel warum sie -völlig zurecht- den Titel für sich holen konnten. Nach einer Einlaufzeremonie starteten die Jungs, den Meistertitel schon in der Tasche, erwartungsgemäß etwas müßig. Erst nach dem 5:5 ging es richtig los.

Jeder Spieler reihte sich in die Torschützenliste ein und zeigte große Freude am Handballspielen. 

 

Nach dem Abpfiff präsentierten die Jungs unter großem Beifall ihren Tanz und ließen sich vom Kreishandballverband Ostholstein die Urkunden und die Medaillen zur Ehrung des Erreichten übergeben. 

 

Mit 532 Toren stellten die Jungs in der Liga den mit Abstand stärksten Angriff. Als so junges Team ist das wirklich richtig stark!

 

Bei einem gemeinsamen Grillabend ließen wir die sehr erfolgreiche Saison und den Tag ausklingen.

 

Am Sonntag fuhren wir gemeinsam ins JUMP-HOUSE nach Hamburg und verbrachten dort ein paar wirklich schöne Stunden. Bevor die Rückfahrt angetreten wurde, stand noch Pizzaessen auf dem Programm...

 

 

♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦

 

 

 

Mit dem letzten Meisterschaftsspiel endet nun auch unsere gemeinsame Zeit. 

 

Sebastian und ich bedanken uns bei unseren Jungs und Eltern für 2 wunderbare und erfolgreiche Jahre. 

 

Bereits am Dienstag, dem 19.05. startet ihr mit eurem neuen Trainer Thorsten durch.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß und Erfolg.

Nun bleibt uns nur ein großes DANKE für das entgegengebrachte Vertrauen und die bedingungslose Hilfe der besten Eltern überhaupt.

 

DANKE an UNSERE Jungs - für alles!

 

Und DANKE für den wunderbaren (furchtbaren ) Abschied...

Das Geschenk hat uns mitten ins  getroffen...

 

 

Auf Wiedersehen! 

 

Eine Sache möchte ich gerne noch aus "unserem Buch" zitieren und wiedergeben, einfach weil es so schön ist und wirklich zutrifft:

 

 

"Es ist nicht immer einfach zu akzeptieren, dass etwas Wunderbares zu Ende ist.

Und doch kommt irgendwann die heilsame Dankbarkeit, dass es schlichtweg schön war."

 

 

10.05.2015// UPDATE SV H/U vs. HBB 32:37  (14:20)

Vorzeitiger Meister!!

 

Bereits im vorletzten Spiel der Saison sicherten sich die Bengels in der Maurepasshalle vorzeitig den Meistertitel in der Regionsklasse A.

-lichen Glückwunsch!!

 

Nach einem nüchternen Start (4:4), legten die Jungs mit Freude am schnellen Spiel nach und bauten sich einen erfreulichen Vorsprung von 5:13 aus.

Dass dies den SV H/U nicht erfreute, zeigte sich an deren zunehmend ruppigen Abwehrverhalten.

Mit 7 Zeitstrafen, 7-Siebenmetern und einer roten Karte sind die Gastgeber noch "relativ gut" davongekommen. Und auch wir sind mit blauen Flecken und einigen Abschürfungen gut gesegnet...

 

Trotz mangelhafter Absprache in der eigenen Defensive ließen die Bengels keinen Zweifel am heutigen Sieg zu. 

 

Am kommenden Wochenende werden wir die Saison gebührend verabschieden...

 

NEU: Zu den Fotos von Jens Puchert (Dankeschön!!!)

Im Feld: Jannik, David, Christoph, Tom, Hadi, Hendrik, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni

 

02.05.2015// HBB vs. MTV Lübeck III  24:19  (12:8)

Arbeitssieg

 

Gegen die 3. Vertretung des MTV Lübeck taten sich die Handballbengels ungewohnt schwer.

Dabei sah es bei dem Stand von 3:0 noch ganz anders aus.

 

Leider verharrten wir heute wieder lange Teile des Spiels in der Abwehr, was dann -endlich in Ballbesitz- zu überhasteten Abschlüssen führte.

Gerade einmal 12:8 stand es zur Halbzeit, was keinesfalls zufriedenstellend war.

Leider zeigte sich auch im 2. Spielabschnitt das gleiche Bild. Mit einer hohen Laufbereitschaft in der Abwehr, die kaum noch offensiver gespielt werden kann, konnten wir den MTV-Angriff zwar stoppen, wurden aber immer mit einem Freiwurf "bestraft". So spielten die Gastgeber "ihren" Angriff so lange, bis der Ball im Tor war. Das dauerte dann auch gerne mal 3 min...

 

 Abhaken und weiter nach vorne schauen!

 

Am kommenden Wochenende fahren wir zum SV Henstedt/Ulzburg und haben dort die Chance am vorletzten Spieltag Meister der Regionsklasse A zu werden.

Packen wir es an!! 

 

Im Feld: Moritz, Liam, Jannik, David, Christoph, Thore, Tom, Hadi, Ilja, Hendrik, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

 

26.04.2015// Vfl Bad Schwartau vs. HBB 34:32  (14:13)

Handballbengels unterliegen knapp dem VfL

 

In einem spannenden Spiel gaben die Bengels am vergangenen Sonntag die ersten 2 Punkte ab. 

Beide Mannschaften zeigten sich von Beginn an stark und fest entschlossen, dieses Spiel für sich zu entscheiden.

 

Schwierigkeiten bereitete den Bengels vor allem die defensive Variante der 3-2-1 Abwehr der Gastgeber, verbunden mit einer sehr guten Torhüterleistung, was den VfL- Jungs letztlich den Sieg brachte.

 

Ohne unseren etatmäßigen RL-Spieler liessen sich die Bengels dennoch nicht abschütteln und zeigten ein wirklich sehr gutes Spiel in Angriff und Abwehr gegen eine starke Schwartauer Truppe.

 

Fazit:

Und trotzdem haben wir allen Grund mächtig stolz zu sein.

Einmal mehr bewiesen unsere Jungs, dass sie den unterschiedlichsten Anforderungen gewachsen sind.  Gegen die "defensive Defensive" schafften sie es durch Auslösehandlungen und individuelle Stärke im Spiel zu bleiben.

Im Abschluss fehlte heute das kleine Quäntchen Glück gegen den sehr gut aufgelegten VfL-Torhüter, während unsere beiden Torhüter  keinen "Sahnetag" erwischten.

 

Kopf hoch, das war eine sehr gute Leistung. 

 

 

Im Feld: Liam, Jannik, David, Christoph, Niklas, Thore, Tom, Ilja, Hendrik, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

 

Unsere Fotograf war (erneut) verhindert - ich hoffe noch auf die Fotos von Katsch 

25.04.2015// MTV HL 2 vs. HBB  19:36 (5:18)

Ein souveräner Sieg

 

gelang den Bengels heute gegen die 2. Vertretung des MTV Lübeck. Laut SIS war die Ansetzung für die Halle im Hochschulstadtteil, was jedoch kurzfristig ohne Bekanntgabe der Information an uns verlegt wurde. Nach einigen Telefonaten waren wir dann auch schlauer und machten uns auf den Weg zur Struckbachhalle.

 

Aus einer stabilen Abwehr und dem Rückhalt einiger sehenswerten Torhüter-Paraden, konnten die Bengels 8 Tore in Folge werfen, bis sie das erste Gegentor zuliessen.

 

Erfreulicherweise belohnten sich die TSV-Jungs durch ihr antizipatives Deckungsverhalten mit schönen Gegenstößen, die für einfache Tore sorgten. Nahezu jeder Spieler konnte sich von den unterschiedlichsten Positionen in die Liste der Torschützen eintragen. Prima.

Im Feld: Liam, Jannik, David, Christoph, Niklas, Thore, Ilja, Hendrik, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

 

26.03.2015// SG Glinde/Reinbek vs. HBB  25:30  (14:13)

Schwierig

 

gestaltete sich das Spielgeschehen gegen die SG Glinde/Reinbek. Die Entscheidung fiel erst in der Mitte der 2. Halbzeit.

Das Hinspiel entschieden die Bengels mit 20 Toren Differenz deutlich für sich, was wohl dazu führte, dass die richtige Einstellung zum heutigen Spiel fehlte.

 

Da das Herausprellen des Balles und das Herausschieben des Gegenspielers mit fragwürdigen Freiwürfen bestraft wurden, dauerten unsere Abwehrphasen meist so lange, bis die SG den Ball im Tor versenkt hatte.

Kaum im Ballbesitz führten uns ungenaue Zuspiele und Abschlüsse geradewegs wieder in die eigene Hallenhälfte.

Das war keineswegs zufriedenstellend für die Jungs und auch für das Trainerteam.

Erst in der 2. Spielhälfte schafften es die Handballbengels sich spielentscheidend abzusetzen und die 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

Fazit:

Nicht schön, aber (hoffentlich!!) selten!

Im Feld: Moritz, Liam, Jannik, David, Christoph, Niklas, Thore, Hadi, Ilja, Hendrik, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

 

07.03.2015// HBB vs. H/U  40:18  (16:9)

Das können wir eigentlich besser!

 

Das Ergebnis spricht zwar für einen deutlichen Sieg, spiegelt aber keinesfalls das Spiel wider.

Anstatt sich auf die eigenen Stärken zu besinnen, liessen sich die Handballbengels das Spiel der Gäste aufbinden. So reagierten die Jungs heute lediglich auf das Angriffsverhalten der Henstedter Jungs, statt zu agieren. Dies hatte lange Abwehrphasen zur Folge.

Selbst im Ballbesitz schlichen sich deutlich zu viele technische Fehler ein, so dass man sich größtenteils in der eigenen Hälfte wiederfand.

 

Erst in der 2. Halbzeit konnten die Bengels zeitweise überzeugen, fanden jedoch zu keiner Zeit in ihre Normalform.

 

Es zeigt sich leider immer wieder, dass es schwierig ist gegen so deutlich unterlegene Mannschaften zu spielen. Dies liegt uns gar nicht. Während wir gegen Mannschaften auf Augenhöhe wirklich überzeugende Leistungen bringen, schaffen wir es (noch) nicht, diese kontinuierlich in jedem Spiel abzurufen.

 

Als so junges Team klingt das bestimmt nach Jammern auf hohem Niveau, aber das Trainerteam weiß, was den Handballbengels abzuverlangen ist...

Im Feld: Moritz, Liam, Jannik, David, Christoph, Niklas, Thore, Tom, Hadi, Hendrik, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni

 

Zu den Fotos

28.02.2015// MTV HL III vs. HBB 22:35  (11:20)

Gut gemacht!!

 

Auch gegen den MTV III konnten sich die Bengels durchsetzen, auch wenn im Vorwege noch einige "Komplikationen" auftraten.

 

Spieler 1 vergisst seine Handballschuhe, Spieler 2 sein Trikot, Spieler 3 sein Leibchen. 

 

Danke an Vater 1, der "kurz" nochmal nach Bad Schwartau gefahren ist, um diese zu holen.

Dass Spieler 2 sein Trikot nicht dabei hat, wäre in Anbetracht der Tatsache, dass wir eh in Leibchen spielen mussten und jeder ein personalisiertes Leibchen besitzt nicht so schlimm - wenn Spieler 3 seins dabei gehabt hätte.

 

Und ganz nebenbei erwähnt, fehlten unseren beide Mitte-Spieler. 

 

Die Vorzeichen hätten besser stehen können...

 

Doch die Jungs zeigten einmal mehr Siegeswillen und präsentierten sich auf teilweise ungewohnten Positionen als geschlossenes Team. 

Über 0:2, 3:9, 10:17 und 11:20 liessen die Bengels nichts anbrennen. Durch eine gute Abwehrleistung zwangen wir die Gastgeber quasi zu Fehlern, die wir zu schnellen Toren für uns ummünzten.

Und auch im 2. Spielabschnitt blieb kein Zweifel am Sieg.

Alle konnten sich heute in die Liste der Torschützen einschreiben. Erfreulich ist vor allem die Anzahl unserer Treffer von den Außenpositionen. 

 

Das habt ihr heute richtig gut gemacht!

 

 

Schön, dass auch unsere "Klassenfahrtbengels"-Eltern zum Anfeuern angereist sind. Das ist Handball. Das ist Teamgeist.

 

Im Feld: Moritz, Liam, David, Christoph, Niklas, Thore, Hadi, Hendrik , Noah und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

22.02.2015// HBB vs. MTV Lübeck 2 39:20  (23:12)

2 weitere wichtige Punkte

 

-in einem insgesamt durchwachsenem Spiel- bleiben in Ratekau, wobei die Jungs heute nur phasenweise eine überzeugende Leistung boten.

Von Vornherein stimmte die Einstellung heute nicht. Unkonzentriert, halbherzig und keinesfalls zufriedenstellend für das Trainerteam.

 

Natürlich ist es schwierig, die Konzentration hoch zu halten, wenn man als überlegene Mannschaft auf dem Feld steht und die gegnerische Mannschaft ihre Angriffe durch Freiwürfe (oder 7m) so lange spielen darf, bis der Ball im Tor ist. Und es ist auch schade, dass unsere ballorientierte Abwehr sich kaum für ihre antizipative Spielweise selber belohnen durfte.

 

Dennoch sind wir, als derzeit einzige Mannschaft ohne Gegenpunkt, nun nicht mehr nur Jäger, sondern immer mehr Gejagte und müssen JEDE Begegnung mit der höchstmöglichen Motivation und Kampfbereitschaft angehen, um auf unserem Weg zu bleiben.

Davon konnte heute leider nur phasenweise die Rede sein.

Am kommenden Wochenende spielen wir in Lübeck gegen die 3. Vertretung des MTV, in der wir hoffentlich wieder zur Normalform finden.

Im Feld: Moritz, Liam, Jannik, David, Niklas, Thore, Hadi, Ilja, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

15.02.2015// TSV Groß Grönau vs. HBB 14:33 (9:18)

2 Punkte aus Groß Grönau

 

haben die Handballbengels heute mitgebracht.

Mit 1:0 gingen die Grönauer Jungs in Führung, dies sollte jedoch auch die einzige bleiben.

 

In der ersten Hälfte fanden die Bengels ungewohnt schwer ins Spiel und liessen die Gegner viel zu oft zum Torwurf kommen. Erst zum Ende des ersten Spielabschnitts konnte durch einen 5:0-Lauf die erste deutliche Führung ausgebaut werden. 

Die Halbzeitansprache war kurz aber deutlich.

Endlich arbeitete die Abwehr. Sauber herausgespielte Bälle wurden leider viel zu häufig als Freiwurf ausgelegt, so dass wir uns den größten Teil in ermüdenden Abwehrphasen aufhielten.

Schön, dass die 1. Welle Einzug ins Spiel erhielt und wir so, gepaart mit einer sehenswerten Torhüterleistung, zu schnellen Toren kamen - die dann leider wieder eine lange Dauer in der eigenen Hälfte zur Folge hatten.

 

Schade, dass wir es heute nicht geschafft haben, unsere Kreisläufer in Szene zu setzen. Aber das ist nun wirklich Meckern auf hohem Niveau...

Wir sind als klarer Favorit in dieses Spiel gegangen. Dennoch muss man ganz klar sagen, dass wir uns nicht mit Ruhm bekleckert haben. Ein großes Lob geht an die Gastgeber, die wirklich bis zum Schlusspfiff gekämpft haben.

Im Feld: Moritz, Liam, Jannik, Christoph, Niklas, Thore, Tom, Hadi, Ilja, Hendrik, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

 

Zu Jörns Fotos vom Spiel

13.02.2015// HBB vs. SG Glinde/Reinbek 38:18 (22:8)

Tabellenspitze verteidigt

 

Am Freitag, dem 13. erspielten sich die Ratekauer Handballbengels erneut einen deutlichen Sieg gegen die Gäste der SG Glinde/Reinbek. Der Gegner war vor dem Spiel schwer einschätzbar, gewannen sie doch in der Vorrunde deutlich gegen den starken TSV Schwarzenbek.

 

Aus einer konzentrierten und antizipativen Abwehr konnten die Bengels zügig in Ballgewinn kommen und liessen den ersten Treffer der Gäste erst bei dem Stand von 5:1 zu. Über 11:3, 19:6 und 22:8 zur Halbzeit konnte schon ordentlich durchgewechselt werden.

Auch die 2. Hälfte begannen die Jungs mit einem 5:0-Lauf und liessen nichts anbrennen. Souverän konnte das Spiel mit 38:18 zuende gespielt werden.

 

Erfreulich für das Trainerteam war heute erneut die Mannschaftsdienlichkeit. Anstatt selber die Lücke zu nutzen und zum wiederholten Male zum Torerfolg zu kommen, wurden Anspieler gesucht, die in knappen Spielen noch nicht so häufig zum Zuge kommen.

Freuen tun wir uns auch über sehenwerte Kreisanspiele und die immer besser agierende Abwehr.

 

Immer weiter so!! a16

Im Feld: Moritz, Liam, David, Christoph, Niklas, Thore, Tom, Hadi, Ilja, Hendrik, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

 

Vielen Dank an unser Zeitnehmer-Sekretärduo Katsch und Jörg

 

Hier geht es zu Jörns Bildern

 

 

07.02.2015// HSG Wagrien 2 vs. HBB 20:28 (7:16)

Erfolgreich

 

waren die Bengels heute in Grube. Mit einem 6:0 Sahnestart legten die Ratekauer bereits in den Anfangsminuten den Grundstock für den souveränen Sieg.

Trotz verschiedener Besetzungen auf unterschiedlichen Positionen entstanden zu keiner Zeit Zweifel am Sieg. 

Dabei hatte die HSG "aufgerüstet" und konnte im Gegensatz zum Hinspiel eine volle Bank aufweisen. 

 

Der herausgespielte Vorsprung liess viele Wechselmöglichkeiten zu und so hatte heute jeder die Möglichkeit, sich in die Torschützenliste einzureihen.

Mindestens genau so wichtig wie das Werfen der Tore ist die Defensive und die Torhüterleistung, die hier lobenswert erwähnt werden muss.

 

Im Feld: Moritz, Liam, Jannik, Christoph, Niklas, Thore, Tom, Hadi, Hendrik, Noah, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni und Reus

 

Hier geht es zu den Fotos von Ranko und Anja K. (Danke)

-> Jörn war verhindert

 

Zum Bericht der HSG Wagrien 2

30.01.2015// TSV Schwarzenbek vs. HBB 23:24 (13:10)

Erneut 2 Punkte

konnten sich die Handballbengels im Rückspiel gegen den TSV Schwarzenbek erkämpfen.

 

Von Beginn an war klar, dass kein Team etwas zu Verschenken hat und so begann das Rückspiel so wie das Hinspiel.

Erneut schaffte es der TSV Schwarzenbek in der ersten Spielhälfte mit 4 Toren wegzuziehen und erneut liessen sich die Bengels nicht abschütteln, sondern kämpften sich wieder ran.

 

Zum Ausgleich schafften es die HBBs aber erst wenige Minuten vor Abpfiff. Clever spielten sie die doppelte Unterzahl aus und konnten diese mit 1:0 Toren für sich entscheiden.

Die Schlussminuten verlangten dem jungen Bengels-Team nochmal alles ab, bevor es hiess:

"Auswärtssieg".

Trotz der langen und ermüdenden Abwehrphasen, klappte die Abstimmung in der Defensive deutlich besser als im Hinspiel. 

Ein verdienter Sieg für die Jungs, die sich erneut gegen den starken Schwarzenbeker Altjahrgang durchsetzen konnten!

 

Leider war unser Fotograf heute verhindert 

Im Feld: Moritz, Liam, Jannik, David, Christoph, Tom, Hadi, Ilja, Hendrik, Noah, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni

24.01.2015// HBB vs. TSV Schwarzenbek 33:31  (16:17)

Prima gemacht!

 

In ihrem ersten Meisterschaftsspiel der Hauptrunde konnten die Handballbengels einen Sieg einfahren und zeigten als sehr junges Team vor allem in der Offensive eine reife Leistung.

 

Ärgerlicherweise bekamen wir den Kreisläufer zunächst nicht in den Griff. Fehlende Absprachen in der Defensive, liessen die Angreifer vor allem von den Außenpositionen und dem Kreis viel zu oft und zum Torerfolg kommen. 

 

Erst nach dem TTO besannen sich die Bengels mehr auf ihre Abwehraufgabe und konnten den 11:15 Rückstand bis zum Halbzeitpfiff auf 16:17 verkürzen.

 

 

Auch im zweiten Spielabschnitt liess sich vorerst kein Team spielentscheidend "abschütteln".

Über 18:18, 22:22 und 25:25 konnten die Bengels mit dem 27:26 endlich und erstmalig in Führung gehen und diese halten. 

 

Fazit:

Ein großes Lob! Der Angriff agierte heute sehr stark und sicher. Annähernd jeder Torwurf war ein Treffer. 33 Tore sprechen für sich!

 

Aaaber: An der Absprache in der Defensive muss dringend gearbeitet werden, denn auch hier sprechen 31 Gegentreffer Bände!

Im Feld: Moritz, Liam, Jannik, David, Christoph, Thore, Tom, Hadi, Ilja, Hendrik, Noah, Mats und Dennis

 

Im Tor: Vinni

Am Freitag fahren wir nach Schwarzenbek zum Rückspiel